GUTE BEDINGUNGEN UND TOP BESETZUNG BEIM KLASSIK SÜDHARZ 2021

Nach langer Wartezeit ging es für einige unserer Klassik Piloten am Samstag zum lang ersehnten Klassik Enduro nach Nordhausen. Mit 180 Startern war die 3. Leistungsprüfungsfahrt 2021 vielseitig besetzt und gewann deutlich an Zuspruch. Im Bezug auf eine rar besähte Saison wie diese war dies natürlich zu erwarten und allseits geschätzt.

Auf einer ca. 40km langen Runde galt es 2 anspruchsvolle Tests zu bewältigen und stets auf den Rasten zu bleiben. Dies gelang aus Seite des MC Ohrdruf e.V. bis auf eine Ausnahme allen Startern ausnahmslos, wobei die wettkampflose Zeit selbstverständlich nicht spurlos an allen vorbei ging. Neben einer schnellen Prüfung mitte der Runde, sorgte eine selektive Enduro Prüfung in der Nähe des Fahrerlagers für die nötigen Zeitvorsprünge oder Verluste im Kampf um die Platzierungen.


Matthias Prausse (Husqvarna), welcher zuvor noch beim Trefle Lozerien präsent war, konnte sich am Ende des Tages über einen 3. Platz in der Klasse Y2 freuen. Toni Zink (ebenfalls Husqvarna) entschied sich instinktiv für eine Teilnahme und gewann den heiß umkämpften Kampf um Platz 1 in der Klasse Y5 souverän vor Steven Albrecht. Mit insgesamt 2 Startern in der Klasse C7 waren die Chancen für einen möglichen Podestplatz hoch, jedoch verpasste diesen Jörg Häring (MZ) mit einem 5 Platz knapp. Rene Kümmerling (MZ) konnte seinen Ansprüchen an diesem Tag leider nicht gerecht werden. Er fand nicht in den Rhythmus, fuhr nur einen Test nach seinen Erwartungen und beendete den Tag am Ende auf Platz 12. Jörg Bezold erreichte in der MZ-Klasse mit seiner GE den 7. Platz, ebenso wie Herbert Wieber (PUCH) in der Klasse C5. Pech hingegen hatte Ulf Gänsicke (MZ), der die Veranstaltung vorzeitig aufgeben musste.


Wir bedanken uns im Namen des MC Ohrdruf e.V. für die tolle Organisation und Streckenführung und freuen uns auf die Teilnahme der Südharz Fahrer bei unserer 2.MEFO Gelände-Zuverlässigkeitsfahrt Rund um Ohrdruf am 02.10.2021.


Fotoquelle: Privat, Mark Forkel, Volker Herrmann, Klassik Südharz